cDiplom -Volkswirt

Nachhaltige Investments


Bei nachhaltigen Investments wird oft nur an die ökologischen Aspekte gedacht. Dabei umfassen nachhaltige Investment-Anlagen viel mehr als nur ökologische Themen. Das Spektrum der Investmentprodukte und -ansätze ist inzwischen breit gefächert.

Auch beim Thema Geldanlage denken viele Menschen um. Sie möchten wissen, was mit ihrem Geld passiert, möchten wissen, wo und wie es investiert wird und ob es negative Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Oft wird hier von "grünen Investments" gesprochen oder auch von "Öko-Fonds". Mit diesen Begriffen wurde jedoch verkannt, dass es bei nachhaltigen Gelanlagen nicht nur um das Thema Umwelt dreht. Dabei ist Ökologie nur ein Teilaspekt nachhaltiger Geldanlagen.

Denkt man nur an den Klimawandel mit seinen verheerenden Folgen, die die Schlagzeilen derzeit fest im Griff haben.
Immer mehr Manschen versuchen ein bisschen ökologischer zu konsumieren, etwa mit Bio-Lebensmitteln, Öko-Strom oder energieschonenden Haushaltsgeräten.

Es gibt also weitere wichtige Nachhaltigkeits-Kriterien, die einen Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens haben und sich darüber hinaus auf den Erfolg einer Investition auswirken können. Dazu gehören z.B. die Produktionsbedingungen sowie ein wertorientiertes Management.


Kriterien nachhaltigen Investierens: die ESG-Kriterien

Unter der Abkürzung ESG werden mehrere Begriffe subsummiert, die nachhaltiges Investment beschreiben.

E = Umwelt:
Investitionen in nachhaltige Ressourcen, Auswirkung eines Unternehmens auf Umwelt; wie hoch ist der CO2- Ausstoß eines Unternehmens, gibt es Projekte oder Initiativen für Umweltförderung, wie hoch sind die Risiken und das Engagement eines Unternehmens bzgl. der Auswirkungen auf die Umwelt,..........

S = Soziales:
Unternehmensführung, Verhältnis des Unternehmens zu Mitarbeitern und zur Gesellschaft, stellt das Unternehmen Produkte her, die gesellschaftlich schädlich sind; Umgang mit Mitarbeitern,.......

G = Gouvernement:
Unternehmensführung (Organisationsstruktur und Unternehmens-Management), Transparenz der Unternehmen über Geschäftsentwicklung, Betrugsfälle,...

Eine hohe Bedeutung hat in diesem Zusammenhang das sogenannte Impact-Investing - also die Wirkung von Investitionen.
Fonds zeichnen sich in vielen Fällen dadurch aus, dass durch das Engagement der Fondsmanager bei Investitionen in die Unternehmen  auch Einfluss auf Unternehmensentscheidungen genommen wird. Fondsmanager können in Hauptversammlungen für nachhaltige Produkte stimmen und auf Probleme aufmerksam machen. Sie beeinflussen mit Hilfe der Investition der Anleger die Unternehmen für eine nachhaltige Veränderung und Entwicklung. Beispiel: Auf Druck der Aktionäre werden Konsumgüterhersteller verstärkt in die Entwicklung nachhaltiger und wiederverwendbarer Verpackungen sowie umweltfreundlicher Reinigungsmittel investieren.....

Mit Investitionen in geeignete Fonds unterstützen Sie nicht nur die Schaffung von Werten zum Nutzen der Umwelt und Gesellschaft, sondern haben wissenschaftliche Studien zufolge, beste Voraussetzungen für langfristig attraktive Renditen.

Nachhaltig anlegen kann vieles bedeuten. Um zu wissen, wohin Anleger ihre Gelder investieren ist, müssen Sie sich über den Inhalt und die Strategie des nachhaltigen Produktes informieren.


Megatrends
Infrastruktur

Obige Informationen stellen keine Analysen, Anlageberatungen oder Handelsempfehlungen dar und ersetzen keine Anlageberatung.


Wir beraten Sie zum Thema "Nachhaltig investieren" individuell.

Sie wünschen weitere Informationen oder gleich ein persönliches Angebot? 

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!      
Jetzt Nachricht senden oder Beratungstermin vereinbaren

Oder gleich anrufen: 09622-704084

 
 
 
 
E-Mail
Anruf